Aktuelles

 

In der Jahresausgabe 2017 (Heft Nr. 21) der Zeitschrift der Feuerwehr Augsburg berichtet der Vorsitzende der Arbeitsgruppe des Notfallverbunds Augsburg, Archivoberrat Rainer Jedlitschka M.A., über die Notfallübung am 6. Oktober 2016 auf dem Gelände der Augsburger Berufsfeuerwehr. Den Artikel finden Sie hier.

Einen weiteren Beitrag über diese Übung vom gleichen Autor finden Sie auch im aktuellen Heft 72 (Juli 2017) der "Nachrichten aus den Staatlichen Archiven Bayerns". Diesen Beitrag können Sie hier herunterladen. (21.09.2017)

_________________________________________________________________________

 

Aufbauend auf den Schulungen vom August/September 2016 konnte am 6. Oktober 2016 auf dem Gelände der Augsburger Berufsfeuerwehr das Löschen, Bergen und Verpacken von Kulturgütern aus verschiedenen am Notfallverbund beteiligten Einrichtungen geübt werden.

Nähere Informationen und Bilder finden Sie unter der Rubrik "Aktivitäten des Notfallverbunds". (18.10.2016)

________________________________________________________________________

 

Am 31. August und 12. September 2016 fand in den Räumen des Stadtarchivs Augsburg eine Schulung zum Thema Notfallbewältigung statt. Nähere Informationen und Bilder finden Sie unter der Rubrik "Aktivitäten des Notfallverbunds". (18.10.2016)

________________________________________________________________________

 

Im aktuellen Heft Nr. 70 (Juli 2016) der Nachrichten aus den Staatlichen Archiven Bayerns berichtet der Vorsitzende der Arbeitsgruppe des Notfallverbunds, Archivoberrat Rainer Jedlitschka M.A. (Staatsarchiv Augsburg) über die Ausstattung des Notfallverbunds mit 10 Notfallboxen, die dank der Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Kulturstiftung der Länder sowie die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) realisiert werden konnte. Den Artikel finden Sie hier. (11.08.2016)

_______________________________________________________________________

 

Mit Hilfe einer Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Kulturstiftung der Länder sowie die Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) konnte der Notfallverbund Augsburg 10 Notfallboxen erwerben, von denen jeweils ein Set jeder der 10 beteiligten Einrichtungen übergeben wurde.

Jedes Set enthält v.a. Utensilien zum Selbstschutz der eingesetzten Arbeitskräfte sowie zum Schutz und zur schnellen fachgerechten Verpackung der geschädigten bzw. zu evakuierenden Kulturgüter. Damit können kleinere Havarien in jeder der am Notfallverbund beteiligten Einrichtungen rasch und eventuell sogar ohne Einbeziehung des Notfallverbunds bewältigt werden. In einem größeren Schadensfall werden alle Notfallboxen zu der betroffenen Einrichtung gebracht und kommen dort zum Einsatz. In Kürze wird in Schulungen und Übungen der optimale Einsatz der Notfallboxen trainiert werden.

Nach der Gründung als erstem und wichtigstem Schritt wird der Notfallverbund mit der nun zur Verfügung stehenden Notfallausrüstung in die Lage versetzt, einen Schadensfall in einer der am Verbund beteiligten Einrichtungen rasch und angemessen zu bewältigen und die gefährdeten Kulturgüter zu schützen und gegebenenfalls zu bergen. Damit erfährt der Kulturgutschutz in Augsburg eine substantielle Stärkung! (30.05.2016)

_______________________________________________________________________

 

Zu ihrer mittlerweile 9. regulären Sitzung trafen sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe des Notfallverbunds am 18. April 2016 in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. (30.05.2016)

_______________________________________________________________________

 

Im Rahmen der Sitzung der Arbeitsgruppe des Notfallverbunds Augsburg am 19.10.2015 wurde Archivoberrat Rainer Jedlitschka M.A. (Staatsarchiv Augsburg) zum neuen Vorsitzenden der Arbeitsgruppe gewählt. Als seinen Stellvertreter bestimmten die Mitglieder der Arbeitsgruppe Bibliotheksdirektor Dr. Reinhard Laube (Staats- und Stadtbibliothek Augsburg). (20.10.2015)

_______________________________________________________________________

 

Im Heft Nr. 68 (Juli 2015) der "Nachrichten aus den Staatlichen Archiven Bayerns" berichtet der Notfallbeauftragte des Staatsarchivs Augsburg, Archivoberrat Rainer Jedlitschka M.A., über die Unterzeichnung der Vereinbarung über die Gründung des Notfallverbunds Augsburg am 3. März 2015 in den Räumen des Stadtarchivs Augsburg. Seinen Beitrag können Sie hier abrufen. (05.08.2015)

_______________________________________________________________________

 

Am Dienstag, dem 3. März 2015 wurde in den neuen Räumen des Stadtarchivs Augsburg die Vereinbarung zur Gründung des Notfallverbunds Augsburg von Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Augsburg, des Freistaats Bayern, der Diözese Augsburg sowie der Universität Augsburg und der TU München unterzeichnet:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Kerstin Lengger, Stadtarchiv Augsburg

Von links nach rechts: Prof. Dr. Andres Lepik (Direktor des Architekturmuseums der TU München), Dr. Karl Borromäus Murr (Leiter des Staatlichen Textil- und Industriemuseums Augsburg), Dr. Klaus Ceynowa (stv. Generaldirektor der Bayerischen Statsbibliothek), Domkapitular Msgr. Harald Heinrich (Generalvikar der Diözese Augsburg), Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel (Präsidentin der Universität Augsburg), Dr. Margit Ksoll-Marcon (Generaldirektorin der Staatlichen Archive Bayerns), Thomas Weitzel (Kulturreferent der Stadt Augsburg)

 

Einer der Programmpunkte der Gründungsveranstaltung war auch die Freischaltung der neuen Homepage des Notfallverbunds, die symbolisch durch die Mitglieder der Arbeitsgruppe des Notfallverbunds vorgenommen wurde:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Dr. Michael-Cramer-Fürtig, Stadtarchiv Augsburg

 

Einen Bericht über den Notfallverbund in der Augsburger Allgemeinen finden Sie hier, die Pressemeldung der Stadt Augsburg hier (03.03.2015)

_______________________________________________________________________

 

Am 30. September 2014 trafen sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe, die die Gründung des Notfallverbunds Augsburg vorbereitet, zu einer Sitzung im Stadtarchiv. Einen kleinen Bericht hierzu finden Sie hier. (07.10.2014)

_______________________________________________________________________